Digitales Sommerferienprogramm 2021

TOP SECRET –
Einstieg in die Kryptographie

Du möchtest deine Sommerferien 2021 zu einem spannenden Erlebnis rund um das Thema Verschlüsselung machen? Dann laden wir dich ein, mit Studierenden der Fachdidaktik Informatik und der Mathematik der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn an drei Vormittagen die Technologie der Kryptographie (Verschlüsselung) zu entdecken.

Eine der größten Herausforderungen in unserem digitalen Zeitalter ist es, Informationen so weiterzuleiten, dass diese nicht von anderen abgefangen werden können. Dazu wird verschlüsselt, doch was heißt eigentlich Verschlüsselung und welche Methoden gibt es? Gemeinsam werden wir in unserem Workshop Antworten auf diese Fragen suchen und dabei unter anderem in die Geschichte eintauchen, um die Enigma, eine Verschlüsselungsmaschine aus dem 2. Weltkrieg, kennenzulernen.

Doch egal, wie gut die Verschlüsselung ist, sie hilft uns nur weiter, wenn auch die Schlüssel sicher ausgetauscht worden sind. Eine Möglichkeit für einen sicheren Schlüsselaustausch werden wir im zweiten Teil des Workshops gemeinsam erarbeiten und ausprobieren. Du wirst also viel Spannendes über die Kryptographie erfahren, deine eigene Enigma bauen und selbst Nachrichten verschlüsseln.

Das Programm findet als Online-Workshop statt und richtet sich an Jugendliche von 11 bis 13 Jahren (6. bis 8. Klasse).

Anmeldung und Information:

Per E-Mail an sabine.sienz@stiftung-wissen-koelnbonn.de.

Termin:26. bis 28. Juli 2021 (von 09:00 bis 13:00 Uhr)

Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, benötigst du:

  • einen Computer oder ein Tablet mit funktionierendem Mikrofon,
  • einen Internetzugang und
  • eine Kamera.

Die Veranstaltung wird über Zoom stattfinden. Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig.

Das Ferienprogramm ist eine Kooperation der Stiftung Wissen der Sparkasse KölnBonn und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Didaktik der Informatik und Hausdorff Center for Mathematics), unterstützt von der TÜV Rheinland Stiftung.