Modell-Werkstatt zum menschlichen Körper

Mach mit beim digitalen Lernprojekt der Stiftung Wissen der Sparkasse KölnBonn für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7.

Was erwartet dich in unserer Modell-Werkstatt zum menschlichen Körper?
Drei spannende Themen zur Auswahl:
1.    Die Wirbelsäule und ihre Stoßdämpfer
2.    Die Lunge als Spielverderberin beim Sport
3.    Jedes Herz ist nur so gut wie seine Klappen

Jede Menge Infos zu deinem Lieblingsthema, die dir helfen, interessante Eigenschaften der Wirbelsäule, der Lunge oder des Herzens in einem Modell zum Ausdruck zu bringen. Dein Modell kannst du mit Alltagsmaterialien aus der Küche, dem Büro oder dem Bastelkeller bauen. Und unser Studierendenteam der Uni Köln, das die Modell-Werkstatt mit entwickelt hat, steht dir bei Fragen zur Seite.

Wenn dein Modell fertig ist, kannst du es den anderen Schüler*innen in unserer digitalen Werkstatt präsentieren. Wir geben dir Tipps, wie du Bilder oder ein Video von deinem Modell machen kannst, damit die anderen Schüler*innen sehen und verstehen, was du mit deinem Modell darstellen willst.

Du kannst dir die Modelle der anderen Schüler*innen anschauen und ihnen schreiben, was dir besonders gut gefällt. Auch du bekommst Feedback für dein Modell: von den anderen Schüler*innen und unserem Studierendenteam das dich und die anderen während der gesamten Werkstattzeit begleitet.

Zum Schluss werden die drei besten Modelle prämiert: Wir erklären, was an den Modellen besonders gut gelungen ist und die drei Modellbauer*innen erhalten von der Stiftung Wissen eine Anerkennung für ihre tolle Leistung: 14 Ausgaben der Zeitschrift Geolino oder eine Solar-Lampe. Vielleicht schaffst du es unter die Preisträger*innen? Das würde uns freuen!

Wann startet die Modell-Werkstatt und wie kannst du dich anmelden?

Aktuell macht die Modell-Werkstatt Sommerpause. Wenn du wissen möchtest, wann sie das nächste Mal startet schreib eine E-Mail an sabine.sienz@stiftung-wissen-koelnbonn.de und wir schicken dir Infos und das Anmeldeformular.

Wir freuen uns auf dich!

Ein herzliches Dankeschön an unseren Förderpartner, die METIS-Stiftung, die die Initiative ermöglicht.