Tag der kleinen Forscher

Ein „Tag der kleinen Forscher“ beim Familienfest der Kita-Vincerola

Kinder und Eltern der Kita Vincerola in Köln-Mühlheim feierten am Samstag, den 01. Juli 2017, ein freudvolles Fest mit vielen Entdeckungen für Groß und Klein. Neben anderen Mitmach-Attraktionen gab es eine Station zum Forschen mit Alltagsmaterialien. Angeleitet und betreut wurden die kleinen Forscher von Dirk M., Berufsfeldpraktikant der Universität zu Köln. Die kleine Expedition ins Reich der Lebensmittelchemie gestaltete sich spannend und mit vielen Aha- Momenten, so dass die Kinder ihren Eltern stolz erklärten:

  • warum man ohne Bedenken einen Golfball mit hoher Geschwindigkeit in ein Stärke-Wasser-Gemisch werfen kann, ohne dass es spritzt?
  • wie es möglich ist, rote, blaue und grüne Farbe aus Rotkohl herzustellen?
  • warum man mit Zitronen- und Rotkohlsaft sowie Seifenlauge hübsche Bilder malen kann?

Dirk M. studiert Bildungswissenschaften mit mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausrichtung und dem Studienziel Gymnasial-Lehramt. Er bewarb sich aufgrund seines Zweitfaches Chemie auf das von der Stiftung Wissen in Kooperation mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung der UNI Köln ausgeschriebene Berufsfeldpraktikum im Projekt „Haus der kleinen Forscher“.

Schon in den zwei Wochen vor dem Abschlussfest erforschte Dirk M. mit den Kindern naturwissenschaftliche Alltagsphänomene. Dabei standen für Dirk und seine kleinen Forscher Lebensmittel im Fokus: Die Löslichkeit von Pflanzenfarbstoffen wurde untersucht, dabei die verschiedenen Eigenschaften der Flüssigkeiten Wasser und Öl erkundet, Rotkohlsaft hergestellt und zum Malen verwendet, mit Speisestärke experimentiert, Kartoffeln auf ihren Stärkegehalt hin untersucht und selbst Kleber und Knete aus Speisestärke hergestellt.

Gerade das Malen sowie Verfärben von Rotkohlsaft und die Zauberei mit Stärke faszinierte die Kinder so sehr, dass sie diese Experimente ihren Eltern und Freunden am großen Festtag in der Kita Vincerola vorstellen wollten. Für alle war die Experimentierstation ein riesiger Spaß und die Kinder, wie ihre Eltern, sprechen Dirk M. einen großen Dank aus!

Wenn Sie sich als Kita für ein derartiges Projekt vom „Haus der kleinen Forscher“ interessieren, wenden Sie sich an Sabine Sienz (Kontakt siehe rechts).

Sie studieren an der Universität zu Köln und möchten im Sommersemester 2018 ein Berufsfeldpraktikum in unserem Projekt absolvieren? Dann finden Sie während der Belegungsphasen für das Sommersemester in klips entsprechende weiterführende Infos.